Spielberichte Hinrunde

Hier finden Sie alle Spielberichte der Hinrunde 2016/2017

27.11.2016 SG FC Wessingen – SG Leidringen/Rosenfeld II 2:2

2:2 unentschieden trennte sich der FC Wessingen von der SG Leidringen/Rosenfeld II. Der FC Wessingen war in der ersten halben Stunde eindeutig tonangebend und konnte sich auch zahlreiche erfolgsversprechende Torchancen herausspielen. Folgerichtig ging der Gastgeber auch nach 20 Minuten durch Daniel Olschewski mit 1:0 in Führung. Wenn man der Mannschaft in dieser Phase einen Vorwurf machen kann, dann den,  dass man nicht gleich nachlegte und die Führung ausbaute. So wurde Leidringen/Rosenfeld im Laufe der ersten Halbzeit immer stärker und hatte vor dem Halbzeitpfiff einige hochkarätige Ausgleichschancen. Mit der knappen, zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 Führung wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der 2. Halbzeit machte der Gast gehörig Druck, wollte den Ausgleich. Nach einem Abwehrfehler gelang dieser dann auch nach einer Stunde. Danach kam unsere Mannschaft immer mehr in Bedrängnis, die Gästeführung schien nur eine Frage der Zeit. Mit viel Glück konnten wir diese Drangperiode überstehen. Nach 85. Minuten ging der FC Wessingen, inzwischen durch eine rote Karte in Unterzahl, durch einen Heber von Dieter Schnell überraschend in Führung.  Jedoch konnten wir, wie schon so oft in dieser Saison, die Führung nicht über die Zeit retten. In der 90. Minute viel wenig überraschend der verdiente Ausgleich für die Gäste. Die Nachspielzeit mussten wir dann sogar in doppelter Unterzahl überstehen und so gab es am Ende ein eher glückliches Unentschieden.

Aufstellung FC Wessingen: Mathias Schraitle, Tobias Miess  (79. Min. Christian Klotzbücher), Martin Saupp, Alexander Heckhoff (92. Min. Andreas Mayer), Thomas Pflumm, Dieter Schnell, Marcel Kluck, Simon Holloch, Florian Bogenschütz, Daniel Olschewski, Manuel Mayer

Tore: Daniel Olschewski, Dieter Schnell

19.11.2016 SG Weildorf/Bittelbronn – FC Wessingen 4:3

Dreimal in Rückstand geraten, dreimal zurückgekämpft und ausgeglichen um dann ganz zum Schluss wieder mit leeren Händen dazustehen. Mit 3:4 hat der FC Wessingen gegen die SG Weildorf/Bittelbronn verloren. Es ist immer dasselbe, zu einfach ist es für unsere Gegner zum Torerfolg zu kommen. So auch beim 0:1 nach 17. Minuten, als wir zu dritt im Mittelfeld neben dem Ball stehen. Jeder hat sich auf den anderen verlassen und so den Ball dem Gegner überlassen. Der spielt seinen Mitspieler im Strafraum an, dieser dreht sich um seinen Gegenspieler und kann mühelos einschieben. Beim 2. Tor können sich die Gastgeber problemlos durch das Zentrum kombinieren, werden nicht einmal angegriffen. Völlig freistehend kann der Mittelstürmer abschließen. Oder beim 3. Tor, als bei einem Eckball drei! Gästestürmer völlig allein gelassen werden, und genau dahin kommt dann auch der Ball. Einer nimmt das Geschenk dankend an und schlenzt den Ball unter die Latte. Das ist das eine Gesicht des FC Wessingen. Auf der anderen Seite zeigt die Mannschaft eine unglaubliche Moral kämpft sich immer wieder zurück. Der Treffer zum 1:1 ist wunderschön herausgespielt. Thomas Pflumm wechselt mit schönem Pass mustergültig die Seite, Max Mayer kann abschließen. Beim 2. und 3. Treffer unserer Mannschaft bekommt die Abwehr der SG den Ball nicht aus der Gefahrenzone und so kann einmal Max Mayer und einmal Andreas Mayer jeweils abstauben. Nur noch wenige Minuten waren zu spielen. Zuerst hatte der FC Wessingen die große Chance zum Siegtreffer, dann auch noch der Gastgeber. Eigentlich war das Spiel vorbei, da gibt es nochmal Freistoß für Weildorf/Bittelbronn. Und es kam wie es kommen musste – der Freistoß passte in den Winkel, das Spiel war verloren. Bei allen individuellen Fehlern, das haben unsere Jungs einfach nicht verdient!!! Es war bereits das vierte Spiel, bei dem in den allerletzten Minuten noch wichtige Punkte verloren gingen und die würden wir ja sooo nötig brauchen.

Aufstellung FC Wessingen: Mathias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Dieter Schnell, Martin Saupp, Tobias Miess (53. Min. Daniel Olschewski), Simon Holloch, Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Max Mayer

Tore: Max Mayer (2), Andreas Mayer

13.11.2016 TSV Boll – FC Wessingen 5:3

Die Begegnung gegen den TSV Boll endete mit einer 5:3 Niederlage. Der Bezirksligaabsteiger aus Boll war tonangebend und zeigte die reifere Spielanlage. Unsere Mannschaft stand sehr tief und hat zunächst keine Torchancen zugelassen. Nach einer Viertelstunde war es dann doch soweit, ein Stürmer vom TSV Boll kam frei zum Kopfball und ließ unserem Torhüter keine Chance. 10 Minuten später schon das 2:0. Wer nun aber gedacht hat, dass der FC Wessingen sang und klanglos untergeht, wurde eines besseren belehrt. Auf einmal war unsere Mannschaft ebenbürtig, hatte sogar die besseren Torchancen. Der Anschlusstreffer von Max Mayer in der 40. Minute war vollauf verdient. Kurz vor der Halbzeitpause hatten wir sogar noch die große Chance zum Ausgleich. Mit einem knappen 2:1 für den TSV Boll wurden die Seiten gewechselt. Nach Wiederanpfiff drängte der FC Wessingen auf den Ausgleich und hatte mehrere hochkarätige Chancen. Effektiver zeigte sich der TSV Boll auf der Gegenseite, mit einem Doppelschlag nach ca. 1 Stunde stand es 4:1, die Partie war entschieden. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht hängen und hat auch in der letzten halben Stunde gut dagegen gehalten. Boll erzielte noch den 5. Treffer, durch seinen 2. und 3. Treffer an diesem Tag hielt Max Mayer die Niederlage aber in Grenzen. Wenn man bedenkt, dass der FC Wessingen wieder einmal gleich 4 Stammspieler ersetzen musste, war die gezeigte Leistung mehr als nur in Ordnung.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Markus Olschewski (75. Min. Tobias Kostanzer), Andreas Mayer, Dieter Schnell, Marcel Kluck (83. Min. Benjamin Stoll), Tobias Miess, Simon Holloch, Tobias Maier, Thomas Pflumm, Daniel Olschewski (79. Min. Christian Klotzbücher), Max Mayer

Tore: Max Mayer (3)

06.11.2016 FC Wessingen – TSV Gauselfingen 8:1

Geht doch! Gegen den TSV Gauselfingen gelang dem FC Wessingen endlich der lang ersehnte erste Saisonsieg und dann gleich mit einem 8:1 Paukenschlag. Der TSV Gauselfingen war zwar kein wirklicher Gradmesser, aber 8 Tore müssen erst mal auch gegen einen schwachen Gegner erzielt werden. Von der ersten Minute an zeigte unsere Mannschaft eine engagierte Leistung und war die total überlegene Mannschaft. Zunächst konnten die Torchancen, wie schon im vorherigen Spiel gegen Hechingen, nicht genutzt werden. Spielertrainer Simon Holloch war es dann, der mit einem klasse Freistoß das 1:0 erzielte, der Bann war gebrochen. Zwei Tore von Max Mayer brachten nach einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer die 3:1 Pausenführung. Gleich nach dem Wiederanpfiff beseitigte Manuel Mayer mit einem Doppelpack die letzten Zweifel am Sieg der Gastgeber. Und dieses mal zeigte die Mannschaft endlich einmal eine konstante Leistung über die vollen 90 Minuten. Die Zuschauer bekamen viele schön vorgetragene Angriffe geboten, die weiteren Treffer fielen zwangsläufig. In die Torschützenlisten konnten sich noch Simon Holloch (per Elfmeter) Daniel Olschewski und Thomas Pflumm eintragen. Der FC Wessingen konnte durch diesen überzeugenden Sieg zwei Plätze in der Tabelle gutmachen, allerdings beträgt der Abstand zum Relegationsplatz noch 4 Punkte.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Tobias Miess, Martin Saupp (32 Min. Marc Schneider), Dieter Schnell (66. Min. Daniel Olschewski), Simon Holloch, Manuel Mayer (61. Min. Tobias Maier), Thomas Pflumm, Max Mayer

Tore: Simon Holloch (2), Max Mayer (2), Manuel Mayer (2), Daniel Olschewski, Thomas Pflumm

30.10.2016 FC Hechingen – FC Wessingen 3:2

In einem von beiden Seiten eher mäßigen Spiel siegte der FC Hechingen gegen den FC Wessingen mit 3:2. Wieder einmal hatte der FC Wessingen zahlreiche Ausfälle zu verkraften, so begann man gegenüber dem vergangenen Sonntag mit einer vollkommen anderen Abwehrkette. In der ersten Halbzeit traf man auf einen ganz schwachen Gegner und konnte sich einige klare Torchancen erspielen. Oftmals wollte man es zu genau machen, versuchte den vermeintlich besser postierten Nebenmann anzuspielen oder zögerte zu lange mit dem Abschluss. Auf jeden Fall blieben alle Möglichkeiten ungenutzt. Und als sich nach einer halben Stunde in der Abwehr die eine oder andere Nachlässigkeit einschlich, kam auch der FC Hechingen zu seinen Möglichkeiten. Ein Gegner, der zunächst überhaupt nichts zu Stande brachte, wurde förmlich aufgebaut. Ohne Tore wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Spielhälfte ging es dann Schlag auf Schlag. Der FC Hechingen, inzwischen mit deutlich mehr Selbstvertrauen, ging nach 50 Minuten mit 1:0 in Führung, postwendend konnte Manuel Mayer zum 1:1 ausgleichen. Leider gab der Ausgleichstreffer unserer Mannschaft nicht die notwendige Ruhe. Wieder nur wenige Minuten später die erneute Führung für die Gastgeber. Der FC Wessingen hatte anschließend eigentlich noch genügend Zeit dem Spiel eine Wende zu geben, leider waren die Angriffe wenig zwingend. Mit zunehmender Spieldauer musste natürlich mehr riskiert werden und so gelang dem FC Hechingen in der 90. Minute gegen die aufgerückte Wessinger Mannschaft der entscheidende Treffer zum 3:1. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit zum 3:2 durch Dieter Schnell per Elfmeter war nur noch Ergebniskosmetik. Trotz allem – jetzt nicht die Köpfe hängen lassen. Jungs ihr wisst doch dass ihr’s besser könnt und das müsst ihr nächsten Sonntag gegen Gauselfingen zeigen.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Adrian Pflumm, Markus Olschewski (59. Min. Marcel Kluck), Andreas Mayer, Tobias Miess, Martin Saupp, Dieter Schnell, Simon Holloch, Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Max Mayer

Tore: Manuel Mayer, Dieter Schnell

23.10.2016 FC Wessingen – FV Bisingen 2:2

Es ist wirklich wie verhext, der FC Wessingen kann in dieser Saison einfach kein Spiel gewinnen. Das Derby gegen den FV Bisingen endete 2:2 unentschieden. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse legte der FC Wessingen los wie die Feuerwehr und ging nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Max Mayer setzte sich auf der linken Seite gekonnt durch und spielte den Ball mustergültig in die Mitte. Dieter Schnell war zur Stelle und brauchte nur noch einzuschieben. Danach hatte unsere Mannschaft gleich mehrfach die Chance die Führung auszubauen. Der FV Bisingen wirkte relativ hilflos, ein einziges mal tauchten sie vor der Pause gefährlich vor dem Wessinger Tor auf. Besser machte es auf der Gegenseite Marc Schneider kurz vor dem Halbzeitpfiff. Einen Abpraller konnte er zur 2:0 Pausenführung nutzen. Nach dem Seitenwechsel war der FC Wessingen zunächst weiter am Drücker, versäumte aber den wohl vorentscheidenden 3. Treffer. Beim FCW schwanden langsam die Kräfte, der FV Bisingen wurde immer stärker, konnte die heraus gespielten Möglichkeiten zunächst nicht nutzen. Nach 80. Minuten war der Bann gebrochen, die Gäste erzielten den Anschlusstreffer zum 2:1. Wessingen konnte in den letzten Minuten nicht mehr dagegenhalten, der Ausgleichstreffer zum 2:2 war die logische Folge. Glücklicherweise war das Spiel kurz darauf zu Ende, sonst wäre am Ende wohl noch eine Niederlage zu Buche gestanden. Wenn man das ganze Spiel betrachtet, ist das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Marc Schneider( 72. Min. Jonas Toranzo), Marcel Kluck, Tobias Miess, Dieter Schnell, Martin Saupp, Tobias Maier (72. Min. Daniel Olschewski), Simon Holloch, Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Max Mayer

Tore: Dieter Schnell, Marc Schneider

16.10.2016 SG Weilheim/Friedrichstraße – FC Wessingen 2:2

In einem guten Kreisliga A-Spiel trennten sich die SG Weilheim/Friedrichstraße und der FC Wessingen mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden. Wie in den letzten Begegnungen fiel wieder in den ersten Minuten ein Tor, diesmal allerdings war es der FC Wessingen der schnell in Führung gehen konnte. Max Mayer setzte sich auf der linken Seite durch und und schob den Ball gekonnt zur 1:0 Führung in die lange Ecke. Unsere Mannschaft war danach spielbestimmend konnte aber keine der Torchancen zum Ausbau der Führung nutzen. Und wie es so ist im Fußball, das nächste Tor fiel nach einer halben Stunde dann auf der anderen Seite. Der FC Wessingen war davon nur kurz beeindruckt. Nach Vorarbeit von Manuel Mayer war es wiederum Max Mayer der seine Farben erneut in Front bringen konnte. Mit dieser 2:1 Führung ging es dann in die Pause. In der zweiten Spielhälfte war es eine von beiden Seiten sehr intensiv geführte Partie. Wessingen hätte die Führung ausbauen können, hatte bei einem Lattentreffer von Max Mayer aber kein Glück. Nach einer guten Stunde konnten die Gastgeber zum 2:2 ausgleichen. Danach ging es hin und her, beide Mannschaften hatten Gelegenheiten zur Führung. Eine ganz dicke Siegchance hatten unsere Jungs nochmal in der Schlußminute. Letztendlich blieb es beim 2:2 Unentschieden und der FC Wessingen wartet weiter auf den ersten Dreier. Die Leistung vom Sonntag gibt Hoffnung, dass der erste Saisonsieg nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Marcel Kluck, Andreas Mayer,  Dieter Schnell, Martin Saupp, Tobias Maier, Tobias Miess (78. Min. Jonas Toranzo), Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Daniel Olschewski (90. Min. Christian Klotzbücher), Max Mayer

Tore: Max Mayer (2)

08.10.2016 FC Wessingen – SG RangendingenII/StettenII 1:1

Mit einem 1:1 Unentschieden endete die Partie gegen die SG RangendingenII/StettenII. Somit wartet der FC Wessingen also weiter auf den ersten Saisonsieg. Unsere Mannschaft kam an diesem Sonntag von Anfang nicht so richtig ins Spiel, die Gäste bestimmten das Geschehen. So war der Treffer zum 0:1 nach einer Viertelstunde vollauf verdient. Anschließend waren wir dann vollends von der Rolle, ein Fehler nach dem anderen in der Abwehr und im Spielaufbau. Rangendingen/Stetten bekam die klarsten Torchancen auf dem Silbertablett serviert. Ein 0:2 oder gar 0:3 hätte dem Spielverlauf eher entsprochen als der knappe Rückstand zur Pause. Nach dem Seitenwechsel merkte man unserer Mannschaft an, dass sie das Spiel noch drehen wollte, engagierter ging man nun in die Zweikämpfe. Allerdings war man am gegnerischen Sechzehner am Ende mit dem Latein. Nach einem dreifach Wechsel nach einer knappen Stunde kam nochmal frischer Wind in unsere Angriffsbemühungen, jetzt gab es auch die eine oder andere Torchance. Es dauerte dann aber bis zur 85. Minute bis Thomas Pflumm mit seinem Treffer die Wessinger Bemühungen belohnte. Am Ende also ein Unentschieden (ein Sieg wäre bei der gezeigten Leistung auch nicht verdient gewesen), das uns in der augenblicklichen Situation nicht wirklich weiterhilft.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Marc Schneider (55. Min. Jonas Toranzo), Martin Saupp, Tobias Maier (55. Min. Daniel Olschewsi), Tobias Miess (55. Min. Dieter Schnell), Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Max Mayer

Tor: Thomas Pflumm

02.10.2016 FC Stetten/Salmendingen – FC Wessingen 4:4

Toll gekämpft und leider wieder nicht ganz belohnt worden ist der FC Wessingen beim Gastspiel in Stetten u.H. Eine rassige Partie, in der unsere Mannschaft lange wie der Sieger ausgesehen hat, endete letztendlich mit einem 4:4 Unentschieden. Wieder einmal lagen wir schon nach wenigen Zeigerumdrehungen mit 0:1 hinten. Mit einem tollen Freistoß in den Winkel konnte Marcel Kluck zum 1:1 ausgleichen. Das gab unserer Mannschaft sichtlich Selbstvertrauen, mutig wurde weiter nach vorne gespielt. Tobias Miess war nur durch ein Foul im Strafraum zu bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte Thomas Pflumm souverän zur 2:1 Führung. Nach einer halben Stunde war Tobias Maier auf und davon, seinen Schuss konnte der Torwart zwar noch abwehren, Manuel Mayer war aber zur Stelle und konnte auf 3:1 erhöhen. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Der FC Stetten/Salmendingen versuchte nach der Pause vehement das Spiel noch zu drehen und konnte dann auch recht schnell den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Der FC Wessingen versteckte sich nicht und blieb durch schnelle Konter immer gefährlich. So auch in der 70. Minute als Florian Bogenschütz sich auf der linken Seite gekonnt durchsetzte und mit schönem Pass auf Max Mayer die Seite wechselte. Und der ließ sich die Chance nicht entgehen und schob überlegt zur 4:2 Führung ein. Mit der scheinbar sicheren Führung im Rücken zog sich unsere Mannschaft vielleicht zu sehr zurück, wollte nichts mehr riskieren. Angriff auf Angriff rollte in Richtung Wessinger Tor, so richtige Torchancen konnten die Gastgeber aber nicht herausspielen. In der 82. Minute fiel dann doch der Anschlusstreffer zum 3:4. Danach – die Nachspielzeit lief bereits – entschied der Schiedsrichter an der Strafraumgrenze auf Freistoß für den FC Stetten/Salmendingen. Der Schuss prallte an die Latte, im anschließenden Gedränge gelang den Gastgebern noch der Treffer zum späten 4:4 Ausgleich. 

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Marc Schneider (75. Min. Christian Klotzbücher), Martin Saupp, Tobias Maier (85. Min. Alexander Heckhoff), Tobias Miess, Manuel Mayer (60. Min. Daniel Olschewski), Thomas Pflumm, Max Mayer

Tore: Marcel Kluck, Thomas Pflumm, Manuel Mayer, Max Mayer

25.09.2016 FC Wessingen – SV Heiligenzimmern 0:5

Stark ersatzgeschwächt musste der FC Wessingen an diesem Sonntag gegen den SV Heiligenzimmern antreten und so gab es eine deutliche 0:5 Niederlage. Unsere Mannschaft konnte leider nicht an die ansprechende Leistung vom vergangenen Spiel gegen Grosselfingen anknüpfen. Die Gäste stellten eindeutig die stärkere Mannschaft. Nach einer knappen Viertelstunde stand es dann nach einem Doppelschlag schnell 0:2. Immer wieder taten sich in der Abwehr Lücken auf, zu zaghaft wurde agiert. Als der SV Heiligenzimmern kurz vor der Halbzeitpause wiederum durch 2 schnell aufeinanderfolgende Tore auf 0:4 erhöhen konnte, war das Spiel natürlich entschieden. In der zweiten Halbzeit versuchte der FC Wessingen dagegen zu halten, ohne dass allerdings Torchancen herausgespielt werden konnten. Zu allem Überfluss dezimierte sich der FC Wessingen noch durch eine gelbrote Karte. 10 Minuten vor dem Ende konnte Heiligenzimmern dann noch den 0:5 Endstand erzielen. Trotz allem müssen wir nach vorne schauen und am nächsten Sonntag gegen Stetten/Salmendingen wieder eine bessere Leistung abliefern.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz (54. Min. Alexander Heckhoff), Marcel Kluck, Andreas Mayer, Jonas Toranzo, Marc Schneider, Tobias Maier (72. Min. Christian Klotzbücher), Tobias Miess (46. Min. Daniel Olschewski), Burak Yorulmaz (49. Min. Benjamin Stoll), Thomas Pflumm, Max Mayer

18.09.2016 FC Grosselfingen – FC Wessingen 3:1

Trotz guter Mannschaftsleistung ging das Derby gegen den FC Grosselfingen mit 3:1 verloren. Gleich nach 2 Minuten bekamen die Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen, der die 1:0 Führung brachte. Danach hatten die Grosselfinger noch einige gute Chancen die Führung auszubauen. Der FC Wessingen kam mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. Der 1:1 Ausgleich durch Manuel Mayer nach einer guten halben Stunde hatte sich unsere Mannschaft redlich verdient. Das Tor gab unserer Mannschaft dann mehr Selbstvertrauen. Diesmal stimmte die kämpferische Einstellung. Die Abwehr stand gut und ließ wenig zu. In der 2. Spielhälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, der FC Wessingen hatte aber die klareren Torchancen und hätte in Führung gehen müssen. In der letzten Viertelstunde schwanden dann in dem intensiven Spiel aber merklich die Kräfte. Der FC Grosselfingen drängte nun auf die Entscheidung, der FC Wessingen hielt gut dagegen. In der 89. Minute wurde ein grosselfinger Schuss von einem Abwehrspieler unglücklich abgefälscht und landete zur 2:1 Führung im Wessinger Netz. Unsere Mannschaft wollte sich mit der Niederlage nicht abfinden und riskierte natürlich alles. Mit dem Schlusspfiff erzielte der FC Grosselfingen dann sogar noch das 3:1. Eine Niederlage, die unsere Mannschaft wirklich nicht verdient hat. Kopf hoch Jungs, mit der in Grosselfingen gezeigten Einstellung muss es doch jetzt bald klappen mit den ersten Saisonpunkten.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Jonas Toranzo, Tobias Maier, Dieter Schnell , Simon Holloch (71. Min. Tobias Miess), Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Max Mayer

Tor: Manuel Mayer

11.09.2016 SG Leidringen/Rosenfeld – FC Wessingen 8:3

Jetzt wird’s langsam ganz bitter! Mit sage und schreibe 8:3 wurde unsere Mannschaft von der SG Leidringen/Rosenfeld II nach Hause geschickt. Schon nach 4 Minuten gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Mit einem Heber aus 40 Metern konnte dann Simon Holloch quasi im Gegenzug den weit vor seinem Gehäuse stehenden Torwart düpieren. In dieser Anfangsphase waren die beiden Mannschaften durchaus ebenbürtig. Durch einem doch recht zweifelhaften Elfmeter konnte die SG jedoch erneut in Führung gehen. Unsere Abwehr kam mit den schnellen Stürmern des Gegners überhaupt nicht zurecht. Ein ums andere Mal wurden sie überlaufen und so viel dann auch das 3:1. Noch einmal kam Hoffnung auf, als Simon Holloch per Freistoß den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen konnte. Und dann erzielte der Gegner wieder so ein Tor des Jahres, vom Strafraumeck schlug der Ball unhaltbar im Winkel des Wessinger Gehäuses ein. Wenn’s nicht läuft, dann bekommst Du halt solche Tore. In der zweiten Hälfte versuchte der FC Wessingen weiter nach vorne zu spielen, Ansätze waren durchaus vorhanden. Immer wieder wurde (wie schon in den letzten Spielen) der Ball im Mittelfeld leichtfertig verloren. Für den Gegner ist es dann relativ einfach gegen die aufgerückte Formation unserer Mannschaft zu kontern. Haarsträubend welche Lücken sich da auftun. Das Ganze hat wohl auch mit der fehlenden Laufbereitschaft unserer Mannschaft zu tun. Die Spieler aus Leidringen/Rosenfeld tauchten immer wieder freistehend vor dem bedauernswerten Matthias Schraitle im Wessinger Tor auf. Weitere 4 Tore musste unsere Mannschaft in der 2. Spielhälfte hinnehmen. Tobias Maier traf noch zum zwischenzeitlichen 6:3. Insgesamt 15 Tore mussten wir in den beiden letzten Spielen einstecken. Dies darf natürlich nicht so weitergehen. Wichtig in den nächsten Spielen wird es sein, das Abwehrverhalten der Mannschaft zu verbessern und da steht nicht nur die Abwehr, sondern die gesamte Mannschaft in der Pflicht.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Jonas Toranzo (58. Min. Tobias Maier), Marcel Kluck, Andreas Mayer, Martin Saupp, Florian Bogenschütz, Dieter Schnell , Simon Holloch, Manuel Mayer (70. Min. Tobias Miess), Thomas Pflumm, Max Mayer

Tore: Simon Holloch (2), Tobias Maier

11.09.2016 FC Wessingen – TV Melchingen 1:7

Mit einer 1:7 Klatsche fegte der TV Melchingen den FC Wessingen vom Platz. Zwar konnte unsere Mannschaft, wie schon im Heimspiel zuvor, wieder nach einigen Minuten in Führung gehen. Manuel Mayer (wer sonst?) tanzte auf engstem Raum drei Gegenspieler aus und hatte dann keine Mühe den Ball zum 1:0 einzuschieben. Danach bestimmte aber der TV Melchingen eindeutig das Geschehen. Die Gäste von der Alb waren unseren Jungs in allen Belangen überlegen, fussballerisch besser, quirliger, gedanklich schneller. Die Wessinger hatten dem wenig entgegenzusetzen. Die Tore fielen einfach zwangsläufig, bereits zur Halbzeit war das Spiel mit dem zwischenzeitlichen 1:5 entschieden. In der zweiten Spielhälfte schalteten die Melchinger merklich einen Gang zurück, hatten das Spiel aber jederzeit eindeutig im Griff. Wessingen kam durch Thomas Pflumm noch zu einem Pfostenschuss, eine gewisse Resignation – bei dem Spielstand vielleicht sogar verständlich – machte sich breit. Durch zwei Abwehrfehler kam der TV Melchingen noch zu den Toren Nummer 6 und 7. Was kann uns nach diesem Fehlstart in die Saison noch trösten? Vielleicht die Tatsache, dass wir bisher nur gegen Gegner der oberen Tabellenhälfte gespielt haben und wir in den nächsten Spielen dann hoffentlich zu unseren ersten Punkten kommen.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Jonas Toranzo, Martin Saupp, Dieter Schnell, Simon Holloch, Manuel Mayer (45. Min. Tobias Maier), Thomas Pflumm, Marc Schneider (45. Min. Tobias Mies)

Tor: Manuel Mayer

08.09.2016 FC Wessingen – SG Weildorf/Bittelbronn 2:3

Leider hat es wieder nicht geklappt mit den ersten Punkten in der neuen Saison. Gegen eine starke Mannschaft aus Weildorf/Bittelbronn gab es eine 2:3 Niederlage. Dabei fing alles ja so gut an – bereits nach 3 Minuten nutzte Manuel Mayer eine Unaufmerksamkeit des Gegners zur schnellen 1:0 Führung. Die Gästemannschaft bestimmte in der Folgezeit eindeutig das Geschehen. Mathias Schraitle im Wessinger Tor konnte die knappe Führung durch einige Glanzparaden verteidigen. Als wiederum Manuel Mayer nach einer halben Stunde mit einer schönen Einzelleistung auf 2:0 erhöhen konnte, war die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg natürlich groß. Der Gegner aus Weildorf/Bittelbronn drängte die Gastgeber immer mehr in die Defensive. Wichtig wäre es gewesen die deutlichen Führung in die Pause zu retten, leider mussten wir aber in der 43. Minuten den Anschlusstreffer zum 1:2 hinnehmen. Damit war jedem klar, dass es eine schwierige zweite Hälfte für den FC Wessingen wird. Und so dauerte es auch nur bis zur 55. Minute bis der Ausgleich hingenommen werden musste. Wessingen stemmte sich im Anschluss mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage. Mit einem tollen Volleyschuss in den Winkel war es in der 70. Minute soweit, die Gäste erzielten den Treffer zum 2:3. Ein Tor das jeden Fußballfan zum Schwärmen bringt. Weildorf/Bittelbronn stellt gegenüber dem Vorjahr eine deutlich spielstärkere Mannschaft. Wessingen musste sich letztendlich einem überlegenen Gegner geschlagen geben.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Florian Bogenschütz, Marcel Kluck, Andreas Mayer, Jonas Toranzo (76. Tobias Miess), Martin Saupp, Dieter Schnell (62. Min. Daniel Olschewski), Simon Holloch, Manuel Mayer, Thomas Pflumm, Marc Schneider (76. Min. Tobias Maier)

Tore: Manuel Mayer (2)

28.08.2016 FC Killertal – FC Wessingen  5:2

Eine deftige 2:5 Niederlage gab es gegen den FC Killertal. Wessingen musste urlaubs- und verletzungsbedingt stark ersatzgeschwächt antreten. So war der Beginn sehr zerfahren. Immer wieder haarsträubende Abspielfehler im Mittelfeld, zu langsames Umschalten in der Rückwärtsbewegung. Der FC Killertal wurde förmlich zum Toreschießen eingeladen. Der 0:2 Rückstand nach 20 Minuten war verdient. Zwischenzeitliche Hoffnung keimte auf, als Thomas Pflumm auf der linken Seite schön freigespielt wurde und den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer ins lange Eck hämmerte. Jetzt war unsere Mannschaft ebenbürtig. Nach 40 Minuten wurde der Ball wieder einmal leichtfertig im Mittelfeld vertändelt und der FC Killertal konnte den anschließenden Konter zur 3:1 Halbzeitführung nutzen. In der 2. Halbzeit waren die Wessinger in ihren Angriffsbemühungen energischer, ohne aber nennenswerte Torchancen herauszuspielen. Die gefährlichere Mannschaft war während des gesamten Spiels der FC Killertal. Nach dem Treffer zum 4:1 in der 70. Minute war das Spiel endgültig entschieden. Die Gastgeber legten nach und führten dann schnell sogar mit 5:1. Etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte Daniel Olschewski mit dem Schlußpfiff durch seinen Treffer zum 5:2 Endstand. Eine Niederlage die wir schnell abhaken müssen. Jetzt haben wir zunächst spielfrei, bevor es am 8. September (Donnerstag) um 18:30 Uhr gegen die glänzend gestartete SG Weildorf/Bittelbronn weitergeht.

Aufstellung FC Wessingen: Uwe Fecker, Marcel Kluck, Markus Olschewski, Adrian Pflumm (46. Min. Jonas Toranzo), Tobias Miess (64. Min. Daniel Olschewski), Martin Saupp, Dieter Schnell, Florian Bogenschütz, Max Mayer, Thomas Pflumm, Marc Schneider

Tore: Thomas Pflumm, Daniel Olschewski

21.08.2016 SV Gruol – FC Wessingen  4:2

Es war der erwartet schwere Gang nach Gruol. Am Ende stand eine 2:4 Niederlage. Für unsere Mannschaft ist es kein Beinbruch beim Meisterschaftsfavoriten zu verlieren, mit etwas Glück hätte aber durchaus auch etwas Zählbares herausspringen können. Den Wessingern war der Respekt vor dem Gegner deutlich anzumerken und so dauerte es nur 4 Minuten bis der Ball das erste mal im Wessinger Tor landete. Der SV Gruol bestimmte eindeutig das Geschehen. Ein schöner Konter über die linke Seite konnte Manuel Mayer nach 10 Minuten aber zum 1:1 abschließen. Jetzt spielte auch der FC Wessingen mit und womit keiner gerechnet hatte, nach einer knappen halben Stunde konnte sich Max Mayer im Strafraum durchkämpfen und die 2:1 Führung für unsere Mannschaft erzielen. Immer wieder brachte sich die Wessinger Mannschaft durch Rückpässe zum Torwart in Bedrängnis. Als Mathias Schraitle einen solchen Rückpass mit der Hand aufnahm, gab es indirekten Freistoß, den die Gastgeber im Nachschuss zum 2:2 Ausgleich nutzen konnten. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Wie schon in Hälfte eins dauerte es wieder nur einige Minuten bis der SV Gruol erneut mit 3:2 in Führung ging. Danach rollte Angriff auf Angriff in Richtung Wessinger Tor ohne dass für die Heimmannschaft etwas zählbares herausgesprungen wäre. Der FC Wessingen blieb über Konter aber immer gefährlich. Zehn Minuten vor Schluß war es wieder einmal Manuel Mayer der auf dem Weg zum Ausgleich nur durch eine Notbremse gestoppt werden konnte, rote Karte für den Abwehrspieler und Freistoß für den FC Wessingen. Der Freistoß von Simon Holloch blieb zunächst in der Mauer hängen, beim Nachschuss hatten die Wessinger Anhänger schon den Torschrei auf den Lippen, ein Abwehrspieler konnte aber auf der Linie für seinen bereits geschlagenen Torwart retten. Wessingen versuchte alles, wurde allerdings nicht belohnt. Im Gegenteil: in der Nachspielzeit konnte Gruol gegen die aufgerückte Wessinger Abwehr noch den 4:2 Endstand erzielen. Eine verdiente Niederlage, die mit etwas mehr Konzentration und mehr Selbstvertrauen hätte verhindert werden können.

Aufstellung FC Wessingen: Matthias Schraitle, Marcel Kluck, Marc Schneider, Adrian Pflumm (85. Min. Umut Karabocak), Tobias Miess (38. Min. Daniel Olschewski), Thomas Pflumm, Dieter Schnell, Simon Holloch (88. Min. Christian Klotzbücher), Manuel Mayer, Tobias Maier, Max Mayer

Tore: Manuel Mayer, Max Mayer